Sicherheit & Internetbanking

Allgemeine Sicherheitsvorschriften beim Online-Banking

Der niederländische Bankenverband hat gemeinsam mit dem Konsumentenbund Regeln für den sicheren Umgang beim Online-Banking und Zahlungsverkehr aufgestellt. Die Regeln gelten ab 1. Januar 2014 für Privatkunden aller niederländischen Banken. Wenn Verbraucher Schaden erleiden, jedoch die Sicherheitsvorschriften eingehalten haben, können sie davon ausgehen, dass der Betrag, der ohne Zustimmung oder Kenntnis vom Konto abgebucht wurde, zurückerstattet wird.

Worüber geht es in diesen Vorschriften?

Online-Banking und der elektronische Zahlungsverkehr müssen sicher sein. Denken Sie dabei an Online-Banking, Mobile Banking, bargeldlose Bezahlung an POS-Terminals in Geschäften sowie Abheben von Geld aus dem Geldautomaten. Der Bank kommt hierbei eine wichtige Aufgabe zu, aber auch Sie als Kunde sind gefragt. Die Sicherheitsvorschriften geben Ihnen Auskunft darüber, wie Sie als Kunde vorgehen müssen.

Warum ist es wichtig, dass Sie sich an diese Vorschriften halten?

Indem Sie die Regeln befolgen, reduzieren Sie die Chancen erheblich, ein Opfer von Betrügern zu werden. Es ist für den Verbraucher gesetzlich bestimmt, dass ein Betrag, der ohne Ihre Zustimmung von Ihrem Bankkonto abgebucht wird, von der Bank erstattet wird. Nach dem Gesetz darf die Bank in bestimmten Fällen einen Selbstbehalt von bis zu EUR 150,00 in Rechnung stellen. Allerdings ist die Bank nicht immer verpflichtet, den Betrag, unter eventuellem Abzug der Selbstbeteiligung von bis zu EUR 150,00, an Sie zu erstatten. Wenn Sie sich an die folgenden fünf Sicherheitsvorschriften halten, vermeiden Sie, dass der Gesamtschaden auf Ihre eigenen Kosten geht.

Was müssen Sie tun?

❶ Halten Sie Ihre Sicherheitscodes (Passwörter, Zugangsdaten etc.) geheim.

❷ Achten Sie darauf, dass Ihre Bankkarte niemals von anderen Personen benutzt wird. (trifft nicht auf die Amsterdam Trade Bank zu).

❸ Achten Sie auf eine gute Absicherung und den Schutz der Geräte, die Sie für Ihre Bankgeschäfte verwenden.

❹ Kontrollieren Sie regelmäßig Ihr Bankkonto.

❺ Bitte melden Sie Vorfälle direkt bei Ihrer Bank und befolgen Sie deren Anweisungen.

Auf der Webseite des niederländischen Bankenverbandes (Nederlandse Vereniging van Banken - NVB- www.veiligbankieren.nl) finden Sie weitere Informationen über allgemeine Sicherheitsvorschriften und Maßnahmen zum Zwecke des sicheren elektronischen Bank- und Zahlungsverkehrs, die Sie als Kunde nehmen können.

Wie wird die Sicherheit von ATB Connect gewährleistet und welche Massnahmen trifft die Amsterdam Trade Bank (ATB)?

• ATB verfügt über eine moderne IT Infrastruktur sowie eine sichere und und zuverlässige Internettechnologie, die Ihre Konto- und Personendaten vertraulich behandeln.

• Prüfen Sie die Richtigkeit der Internetadresse der Amsterdam Trade Bank beim Anmelden in das ATB Connect  (https://online.atbank.nl/atb-retail/engine). Ist die Internetadresse korrekt notiert? Beginnt die Internetseite mit https://? Das ‘s’ steht für eine gesicherte Verbindung.

• ATB ist im Besitz des Sicherheitszertifikats für sicheres Onlinebanking. Kontrollieren Sie immer, ob das Schloss in der Menuzeile des Browsers angezeigt wird. Wenn Sie darauf klicken, sehen Sie ergänzende Informationen zum Zertifikat. Kontrollieren Sie auch, ob das Zertifikat gegenüber der Amsterdam Trade Bank gewährt wird.

• Mitarbeiter der ATB fragen niemals – weder per E-Mail noch telefonisch – nach sensiblen, vertraulichen Daten wie z.B. Ihrem Passwort. Um Ihnen bei Fragen behilflich sein zu können, fragen wir nach Ihrem Namen, der ATB-Tagesgeldkontonummer, Postleitzahl oder nach Ihrem Geburtsdatum.

• Bein einem ATB-Internet Tagesgeldkonto akzeptieren wir nur ein Referenzkonto, das bei einem Kreditinstitut in Österreich geführt wird und vorab an uns mitgeteilt worden ist. Zahlungen von einem anderen oder an andere Konten ist nicht möglich.

• Referenzkontoänderungen können nur in schriftlicher Form zzgl. rechtsgültig geleisteter Unterschrift und Vorlage einer aktuellen Kopie Ihres notierten Referenzkontos (Kontonummer und Namensführung müssen identifiziert werden) vorgenommen werden.

• Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Kontobewegungen, bevor Sie sich aus ATB Connect abmelden. Kontrollieren Sie, ob hier nur Aufträge und Buchungen stehen, die Sie getätigt haben.

• Melden Sie sich immer ab, sobald Sie fertig sind in ATB Connect. Dies verhindert, dass Dritte weitere Handlungen in ATB Connect vornehmen können.

In unserer Übersicht "Sicherheit im Netzwerk" können Sie ergänzende Informationen finden, welche Maßnahmen Banken hinsichtlich der Sicherheit im Internet empfehlen. Auch das Verbraucherportal für private Finanzen, www.biallo.at, bietet Ihnen nützliche Tipps zum Thema Onlinebanking und informiert Sie über Aktuelles auf dem Finanzmarkt.

Sicherheit im Online Banking. Was Sie selbst dazu beitragen können: 

• Bewahren Sie Ihre Bankdaten und Anmeldedetails stets geheim.
• Nutzen Sie ein Antivirusprogramm und sorgen Sie dafür, dass dies immer aktualisert wird.
• Nutzen Sie einen Spamfilter und löschen Sie sofort E-Mails, bei denen Sie zweifeln und die von unbekannten Absendern kommen
• Nutzen Sie aktuelle Updates Ihres Betriebssystems.
• Nutzen Sie aktuelle Versionen der Software, die Sie regelmäßig gebrauchen.
• Stellen Sie die automatische Update-Funktion der oben genannten System ein.
• Wenn Sie ein drahtloses Netzwerk benutzen (Wifi), achten Sie darauf, dass dies geschützt ist mit  einem Passwort. Prüfen Sie weiterhin, ob Ihr Netzwerkanbieter oder/und ein Zulieferer des drahtlosen Netzwerks noch ergänzende Hinweise zur Sicherheit angibt.
• Nutzen Sie Ihren USB-Stick nicht unkontrolliert an jedem Computer.
• Ist Ihr Computer doch geschädigt oder vermuten Sie Auffälligkeiten? Nutzen Sie diesen Computer nicht mehr für Ihr Onlinebanking. Kontrollieren Sie von einem anderen Computer Ihren Kontostand und Kontobewegungen.
• Nutzen Sie einen Virusscanner, um den PC fachgerecht von schädlicher Software zu reinigen.
• Öffnen Sie niemals Anlagen oder Anhänge in E-Mails unbekannter Herkunft.
• Geben Sie nie auf unbekannten oder zweifelhaften Webseiten Ihre persönlichen Konto- oder Anmeldedaten an. Anmeldedaten geben Sie nur auf speziellen und abgesicherten Internetseiten Ihrer Bank ein.
• Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie einen neuen Anmeldecode der ATB erwarten, dieser aber nicht eintrifft.
• Nach erfolgreicher Kontoeröffnung erhalten Sie per E-Mail neben allgemeinen Informationen zu Ihrem Konto zuerst Ihren persönlichen Anmeldenamen, der unveränderbar ist. Das Einmal-Passwort, das zeitlich begrenzt gültig ist, wird Ihnen separat in einer nachfolgenden E-Mail zugestellt. Aus Sicherheitsgründen fordert das Onlinebankingsystem (ATB Connect) Sie beim Anmelden auf, Ihr Einmal-Passwort bei der Anmeldung direkt zu ändern.
• Weichen bestimmte Prozesse und Funktionen beim Online Banking von der gewohnten Arbeitsweise ab? Beenden Sie direkt Ihre Transaktion und nehmen Kontakt mit Ihrer Bank auf.
• Haben Sie doch irrtümlich persönliche Angaben auf einer verdächtigen Internetseite angegeben? Melden Sie dies dann direkt der ATB. Sie erreichen uns unter unserer kostenfreien Servicenummer 0800-29 68 76 oder kostenpflichtig unter 0031 - (0)20 215 01 96 von Mo. – Fr. von 9.00 -17.30 Uhr) oder per E-Mail unter sparen@atbank.at.

Wie wird der Schutz Ihrer Personendaten garantiert?

Sowohl im niederländischen Datenschutzgesetz als auch im Verhaltenskodex der Finanzinstitute werden Regeln für den vertraulichen Umgang mit personenbezogenen Daten vorgeschrieben. Wir halten uns streng an diese Gesetze und Vorschriften und garantieren allen unseren Kunden ein hohes Maß an Sicherheit und Diskretion.

Sollten Sie andere Erfahrungen machen, dann können Sie uns dies gern mitteilen. 

Kontakt

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

  • 0800 - 29 68 76 (kostenlos aus Österreich)
  • 0031 - (0)20 215 0196 (kostenpflichtig)
Adresse und Öffnungszeiten